Nach oben
Registrieren
Neue Beiträge


This forum uses cookies
This forum makes use of cookies to store your login information if you are registered, and your last visit if you are not. Cookies are small text documents stored on your computer; the cookies set by this forum can only be used on this website and pose no security risk. Cookies on this forum also track the specific topics you have read and when you last read them. Please confirm whether you accept or reject these cookies being set.

A cookie will be stored in your browser regardless of choice to prevent you being asked this question again. You will be able to change your cookie settings at any time using the link in the footer.

Belle

Tale as old as time

Vollständiger Name
Belle Dubois
ALTER
26 Jahre
AUFENTHALTSORT
Villeneuve
BEZIEHUNGSSTATUS
single

TITEL
Kein Titel angegeben
GEFOLGSCHAFT
GESINNUNG
gut
WESEN
Mortals

Belle lebt seit sie denken kann hier in Villeneuve an der Seite ihres Vaters. Ja richtig gehört. Die hübsche Braunhaarige ist derweil 26 Jahre alt und loyal ihrem Vater gegenüber. Er umsorgte sie sein Leben lang, so dass Belle es für selbstverständlich hält nun für ihn da zu sein und ihm zu helfen wo sie kann. Auch wenn er bereits ziemlich häufig dazu drängt, sesshaft zu werden. Seine Sorge um sie ist groß, dass sie niemals ihre bessere Hälfte finden würde, obwohl es der jungen Frau wahrlich an nichts fehlt. Sie ist hübsch, intelligent, offen und unabhängig und lässt sich in keiner Form klein kriegen. Sie beharrt auf ihre eigene Meinung und würde diese auch niemals zurückhalten. Und obwohl Belle offen heraus ist, so distanziert sie sich dennoch von den Menschen im Dorf, weil sie sich ziemlich oft fehl am Platz fühlt. Sie liebt Bücher über alles und verbringt jede freie Minute damit sämtliche Seiten zu durchforsten und das Gelesene aufzunehmen. Ihre erste und wichtigste Anlaufstelle im Dorf ist der Buchladen, auch dafür fängt Belle sich immer wieder schräge Blicke ein. Nur Gaston, ein Jäger aus dem Dorf, der bereits ein Auge auf Belle geworfen hat seit sein jugendlicher Leichtsinn angefangen hat aufzublühen, war einer der wenigen der ihr diese Blicke auch zukommen ließ – aber er sah sie eben… anders an. Doch er lässt Belle vollkommen kalt und sie fühlt sich in keiner Weise geschmeichelt, was viele der jungen Frauen im Dorf ihr glauben lassen wollen und ihre Reaktion darauf absolut nicht nachvollziehen können oder wollen. Nein, für sie ist es schon eine Art Bedrängnis und er nimmt ihr mehr oder minder die Luft zum Atmen, sodass sie eigentlich immer vor ihm flieht, wenn sie schon Gekicher oder seine Stimme vernehmen kann.


  • Spielername
    Jacky
    Postingtyp
    Schnellposter
    Zeichenanzahl
    <5000>
    Registrierdatum
    03.04.2021

    Letzter Besuch
    23.09.2022, 11:15
    Status
    Offline
    Posts / Threads
    128 POSTS / 6 THREADS
    PN



    [align=center][img]https://i.imgur.com/OstOR5p.png[/img] [size=xx-small]Danke an Jeff <3[/size][/align]
  • GÄSTE KÖNNEN LEIDER KEINE PROFILTEXTE LESEN.
  • family is all what matters
    Vater: Maurice Dubois Er ist ihr Vater und der einzige Mensch der ihr von ihrer Familie geblieben ist. Leider starben die Großeltern väterlicher Seits bereits sehr früh und ihre Großeltern mütterlicher Seits hatten sich, nachdem Elodie sich dazu entschlossen hatte bei Maurice zu bleiben, dem Mann den sie liebte, abgewandt. Sie hatten Villeneuve verlassen und jeglichen Kontakt zum Schwiegersohn und Enkeltochter abgebrochen. Ihr Vater ist ihr ein und alles und sie versucht ihm zu helfen und zu schützen wo sie kann. Schwierige Arbeiten nimmt sie ihm ab und Daheim kümmert und regelt die junge Frau sowieso alles. Ihr Vater ist nicht mehr der Jüngste und leider auch nicht mehr der Gesündeste, sodass Belle schon recht früh helfen musste. Aber all das war die Brünette gewillt zu geben, immerhin kümmerte er sich ihr Leben lang völlig auf sich gestellt um sie und hat es bis hier her, in ihren Augen, wirklich gut gemeistert. Maurice selbst ist Erfinder vom Beruf und besitzt eine kleine Werkstatt unter ihrem kleinen aber feinen Bauernhäuschen im Dorf vom Villeneuve. Leider wollen seine Erfindungen nicht immer so funktionieren wie er es möchte und gelegentlich geht das ein oder andere ziemlich daneben. Rauchwolken und gefährlich anhörende Laute aus der Richtung ihres Hauses stehen quasi an der Tagesordnung und daher werden sie eigentlich schon immer mehr oder minder von den anderen Dorfbewohnern gemieden. Mutter: Elodie Dubois Ihre Mutter starb bereits kurz nach ihrer Geburt. Sie war noch sehr jung und leider hatte das Herz von Elodie die Geburt nicht verkraftet. So war dem jungen Mädchen verwehrt geblieben ihre Mutter je zu Gesicht zu bekommen und kennenzulernen. Es existierte eine Zeichnung von ihr und das war es dann. So hatte Belle nur die Möglichkeit sie durch die Zeichnung sich irgendwie nahe zu bringen und durch die Erzählungen und Erinnerungen ihres Vaters kennenzulernen. Phillipe: Ihr verrückter aber liebevoller und sehr vertrauensvoller Gaul. Vier Jahre nun befindet er sich an der Seite der hübschen Bibliothekarin und ist, wenn man es genau nehmen möchte, ihr einziger Freund an ihrer Seite. Sie redet mit ihm und reitet viel aus und genießt jede Minute mit ihm. Natürlich weiß sie, dass eben aus solchen Aktionen die Gerüchteküche zu brodeln beginnt und ihr vieles unterstellt wird, wie zum Beispiel nicht alle Tassen im Schrank zu haben oder an irgendeiner Krankheit zu leiden nur weil sie eben Tiere genauso behandelt wie sie Menschen begegnet. Mit Respekt, Würde und Akzeptanz – außer Gaston wenn er mal wieder vollends aus der Reihe tanzt. Gaston: Er gehört in keiner Weise zu ihrer Familie, allerdings tummelt er sich in ihrem Leben umher seit sie laufen kann. Er ist ein hervorragender Jäger, Weiberheld durch und durch und hat nur Augen für sie. Und das ist etwas, was Belle schon sehr lange versucht zu umgehen. Seine Art sich ihr immer wieder aufdrängen zu wollen ist sehr belastend, vor allem weil es für sie niemals in Frage kommen würde ihn zu heiraten. Auch wenn ihr Vater dagegen nicht einmal etwas auszusetzen hätte. Doch sein Frauenbild war eine Sichtweise, mit welcher sich Belle niemals anfreunden und welche sie niemals akzeptieren würde oder könnte. Frau bleibt Daheim, kümmert sich um alles was anfällt und den Kindern und das war es dann. Natürlich würde Belle irgendwann ein Familienleben genießen wollen. Aber nicht auf diese Art und Weise… sie sehnt sich einfach nach viel mehr…

  • Aktive Szenen (24 Posts in Szenen)
    [11 Month of Celebration 5 ABE] Love is a compass...
    Charaktere: Belle » Adam
    [25 Month of Sand 5 ABE] Into the woods
    Charaktere: Adam » Belle


    Beendete Szenen (97 Posts in Szenen)
    [13 Month of Jazz & Blues 5 ABE] It is not in the stars to hold our destiny
    Charaktere: Adam » Belle
    [18 Month of Jazz & Blues 5 ABE] Maybe it´s fate after all....
    Charaktere: Belle » Adam
    [19 Month of Roses 5 ABE] An unpredictable turn!
    Charaktere: Belle » Adam
    [20 Month of Roses 5 ABE] Hidden treasures within the ruins
    Charaktere: Adam » Belle
    [21 Month of Roses 5 ABE] The puppet and the puppet master
    Charaktere: Adam » Belle
    [28 Month of Roses 5 ABE] Who is the monster and who is the man?
    Charaktere: Adam » Belle